Jetzt vergleichen und sparen!
Ihr Ortskennzeichen
Jetzt vergleichen
Ihr Fahrzeug auswählen über

KFZ Versicherung kündigen

Post Thumbnail

Wie bei allen Versicherungen üblich, ist auch bei der KFZ-Versicherung sowohl eine ordentliche als auch eine außerordentliche Kündigung möglich. Je nach Situation kommt eine der beiden Optionen in Betracht. Wer die Versicherung kündigen will, um zu einer anderen Versicherungsgesellschaft zu wechseln, der sollte vorher einen umfassenden Vergleich für KFZ Versicherungen durchführen.

Ordentliche Kündigung

Zum Ende des Jahres häufen sich die Werbespots und Anzeigen für verschiedene KFZ-Versicherungsgesellschaften, die alle dazu aufrufen, in eine günstigere Versicherung zu wechseln. Das liegt daran, dass im Gegensatz zu anderen Versicherungen, bei der KFZ-Versicherung das Versicherungsjahr dem Kalenderjahr entspricht. Das bedeutet, dass eine KFZ-Versicherung, unabhängig vom Datum des Vertragsabschlusses, vom 1. Januar bis zum 31. Dezember läuft. Da die Kündigungsfrist gesetzlich geregelt ist und 30 Tage vor Vertragsablauf beträgt, häufen sich im Herbst die Angebote zum Versicherungswechsel. Denn wer wechseln möchte, muss seinen Vertrag spätestens Ende November kündigen. Nur wenige Versicherungsgesellschaften beginnen das Versicherungsjahr mit dem Datum des Vertragsabschlusses. Trotzdem sollten die Unterlagen und Daten vor der Kündigung nochmals genau geprüft werden.

Außerordentliche Kündigung

Zudem besteht in einigen Fällen die Möglichkeit einer außerordentlichen Kündigung. Das ist beispielsweise der Fall, wenn die Versicherungsgesellschaft die Beitragszahlungen erhöht. Ebenso ist eine außerordentliche Kündigung nach einem Unfall möglich. Hierbei haben beide Vertragspartner die Möglichkeit außerordentlich zu kündigen. Allerdings erschwert eine solche Kündigung die Neuversicherung. Die Kündigungsfrist wird nicht außer Kraft gesetzt, wenn ein Fahrzeug nur vorübergehend stillgelegt wird. In diesem Fall ruht die Versicherung und es gibt keinen Grund für eine außerordentliche Kündigung. Durch den Verkauf des alten Autos kann das Neue bei einer anderen Versicherungsgesellschaft angemeldet werden. Als Nachweis ist jedoch der Kaufvertrag bei dem Versicherer einzureichen.

Jetzt vergleichen