Jetzt vergleichen und sparen!
Ihr Ortskennzeichen
Jetzt vergleichen
Ihr Fahrzeug auswählen über

KFZ Vollkaskoversicherung

Post Thumbnail

Zu den Schadensfällen, welche die gesetzlich vorgeschriebene KFZ-Haftpflichtversicherung nicht übernimmt, gehören unter anderem Unfallschäden am eigenen Fahrzeug. Um für so einen Fall abgesichert zu sein, empfiehlt sich der Abschluss einer zusätzlichen Versicherung. Eine Teil- oder Vollkaskoversicherung sichern die eigenen finanziellen Risiken ab.

Leistungen der KFZ-Vollkaskoversicherung

Die Vollkaskoversicherung deckt im Falle eines Unfalles die Kosten für die eigenen Schäden. Dabei greift die Versicherung auch, wenn der Unfall selbstverschuldet war. Zudem werden Schäden durch Diebstahl, Raub, Vandalismus Brand und Explosionen abgedeckt. Ebenso sind Schäden, die durch äußere Einwirkungen entstanden sind, mit abgesichert. Dazu gehören Wildschäden sowie Schäden durch Blitz, Hagel, Sturm und Überschwemmung. Des Weiteren sind auch Schäden, die durch Marderbisse verursacht wurden, sowie Kabel- und Glasbruchschäden durch die Vollkaskoversicherung abgesichert.

Für wen empfiehlt sich die KFZ-Vollkaskoversicherung?

Nur die KFZ-Haftpflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben. Über den Abschluss einer Vollkaskoversicherung kann jeder Versicherungsnehmer frei entscheiden. Auf Grund des höheren Leistungsumfangs sind die Kosten für die KFZ-Vollkaskoversicherung höher als für die Teilkasko. Daher muss bei jedem Fall neu entschieden werden, ob sich der Versicherungsabschluss lohnt. Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen, dass bei einem Neuwagen der Abschluss einer Vollkaskoversicherung empfehlenswert ist. Bei einem Gebrauchtwagen hingegen reicht zumeist der Abschluss einer Teilkaskoversicherung aus.

Jetzt vergleichen